Lernkultur

  • Was verstehen wir unter «Lernen»? Wie und was sollen unsere Schülerinnen und Schüler bei uns lernen können?
  • Was verstehen wir unter Bildung? Wie ändert sich dieses Verständnis angesichts des digitalen Wandels?
  • Wie können wir die Unterrichtsqualität ständig verbessern?
  • Wie können alle Beteiligten Verantwortung für ihr Lernen übernehmen?
  • Wie verändert sich die Rolle der Lehrperson durch den digitalen Wandel, beispielsweise durch den Umstand, dass das gesamte Wissen der Menschheit jederzeit und überall abrufbar ist?
  • Wie geben die Lernenden der Lehrperson und sich gegenseitig Feedbacks?

Warum?

Der digitale Wandel bedingt, dass Schulen ihr Lern- und Bildungsverständnis überdenken. Was muss man wissen und können, wenn das gesamte Wissen der Menschheit permanent und überall abrufbar ist? Das soll kein Plädoyer dafür sein, fachliche Kompetenzen abzuwerten, viel mehr müssen wir uns überlegen, wie Kinder und Jugendliche lernen, sich in einer immer komplexer werdenden Welt zu orientieren und diese aktiv mitzugestalten. Entscheidend hierfür ist eine Lernkultur in der sie sich geborgen und ernstgenommen fühlen.

Der Selbstorganisation im Lernprozess kommt dabei eine hohe Bedeutung zu. Dieses Lernverständnis erfordert ein breiteres Rollenrepertoire der Lehrpersonen, denn diese sind auch als Lerncoach/Prozessbegleiter*innen gefordert. Sie haben die Aufgabe, die Lernenden bei der zunehmenden Selbststeuerung und Verantwortungsübernahme für ihren eigenen Lernprozess zu begleiten.

Ressourcen

Quelle: Simon Häusermann, https://schuleheute.blog/2020/09/18/lernen-ist-selbstorganisiert/

Methoden

Kleine Schritte grosse Wirkung

In ihrem Podcast-Beitrag zeigen Simon Häusermann und Andi Brugger einfache Massnahmen auf, die einen Mindshift in der Lernkultur bewirkt haben: https://schuleheute.blog/2020/08/10/schule-heute-podcast-001/

Lernen sichtbar machen

Ein wesentliches Merkmal einer guten Lernkultur ist die Sichtbarmachung des Lernens z.B. in Form eines Portfolios: Dieses beinhaltet Lernprodukte, auf welche die Lernenden stolz sind (Selbstwirksamkeitserfahrungen), aber auch die Dokumentation und Reflexion des Lernprozesses.

Verwandte Seiten

Vision | Haltungen | Lernorte | Teamkultur | Arrangements 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.