Basisinfrastruktur

  • Ist unser Netzwerk genug schnell, stabil und verfügbar?
  • Welche Multimedia-Technik brauchen wir in welchen Räumen?
  • Wer muss wo drucken können?
  • Welches Zubehör brauchen wir? 
  • Ist unsere Gebäude- und Sicherheitstechnik auf dem neuesten Stand?

Warum?

Die Basisinfrastruktur umfasst die im Hintergrund laufende Technik, auf die im Schulalltag zugegriffen wird. Dazu gehört beispielsweise das Netzwerk und die Gebäudetechnik, die Multimediainfrastruktur, Drucker oder diverses Zubehör. Der Themenbereich ist also sehr breit und infolge der permanenten Entwicklung entsprechend schnelllebig und komplex. Die Schulen sind auf einen Dienstleister angewiesen, der die Anforderungen an die pädagogische Nutzung der Infrastruktur kennt und passende Lösungen bereitstellen und betreiben kann. Oft ist die Basisinfrastruktur über Jahre gewachsen und entsprechend heterogen, was einen reibungslosen Betrieb und eine einfache Wartung erschwert. 

Auch bei der Basisinfrastruktur muss der pädagogische Bedarf im Zentrum stehen. Bei einer grösseren Erneuerung lohnt sich der Erfahrungsaustausch mit anderen Schulen und das Einholen von Referenzen. So werden beispielsweise nach wie vor interaktive Whiteboards als bahnbrechende Innovation angepriesen, an vielen Schulen wird die Fülle an interaktiven Funktionen aber kaum ausgeschöpft und tendenziell wird damit ein herkömmlicher lehrpersonenzentrierter Unterrichtsstil zementiert. 

Ressourcen

Quelle: https://ict-coach.ch/zh/site/assets/files/1381/ict_basisinfrastruktur_cc.png

Methoden

Neben direkten Kontakten mit anderen Schulen und Bekannten lohnt sich im Hinblick auf die Erneuerung der Basisinfrastruktur der Austausch in sozialen Netzen, beispielsweise der Facebook-Gruppe PICTS

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.